Theaterabend #MachMaKunst

Kunst.Projekte.Fotografie

Impressionen vom Theaterabend:

  • Wir hatten Spaß!

 

Jens Rohrer – Autor und Konzeptkünstler

Jens Rohrer, geb. 1975 und dann groß geworden, lebt in Ingolstadt. Er schreibt seit einigen Jahren Kurzgeschichten, Gedichte und Romane und leitet mit Michael von Benkel den Autorenkreis Ingolstadt. Eine Guerilla Lesung (unangemeldete Lesungen im öffentlichen Raum) in einem Lebensmittel Discounter in der Innenstadt brachte ihm den Beinamen “Che Guevara der Ingolstädter Literaturszene” ein. Am bundesweiten Tag des Vorlesens brachte er dort vor dem Schnapsregal Auszüge aus den Werken berühmter Alkoholiker zu Gehör. Im Juni 2013 folgten eine Guerilla-Lesung im Nordsee-Restaurant zum Thema „Mensch und Fisch“, im Januar 2014 “Das Leben ist eine Baustelle” im Ingolstädter Rathaus und im November 2014 “Du bist doch krank!” im Klinikum Ingolstadt. Weitere Guerilla-Lesungen sind in Planung. Zusammen mit Oliver Scholtyssek organisiert Rohrer das “Wort im Wald” Literaturzelt auf dem Open Flair.

 

Anton Tyroller – Bildender Künstler, Filmemacher.

Für das Projekt #MachMaKunst hat er dieses wunderbare Video gestaltet:

Anton Tyroller, geb. 1963 in Augsburg, lebt und arbeitet in Ingolstadt. Seine Arbeitsgebiete liegen neben der Malerei und Objektkunst vorwiegend im multimedialen Bereich. Dabei inspirieren ihn die Themen Mensch – Natur – Umwelt. Einfach das tägliche Leben.

 

Franz Duna – Digitale Fotografie, mathematische Bildbearbeitung

Geboren 1963 in Geisenfeld, lebt in Ingolstadt. Entwicklung fraktaler Bilder mit unterschiedlichsten EDV-Programmen.
Seit 2008 Mitglied bei Art Experiment. “Kunst, ein sehr vielfältiger Begriff, kommt meiner Meinung nach vom Erschaffen oder Umwandeln eines Objektes, egal welcher Art. Der Zufall darf, kann und soll auch eine mehr oder minder wichtige Rolle spielen. Der Künstler und das Objekt gehen im Moment des Schaffens eine Beziehung miteinander ein. Dieser kreative Prozess ist zeitlich unbegrenzt und kann auch nur sehr kurz andauern. Ästhetik kann, muss aber nicht vorhanden sein.”

 

Michael von Benkel – Autor, Musiker, Maler

Michael von Benkel will mit seinen Werken die Menschen emotional erreichen. Und das mit allen Sinnen.

So spielt er seit Jahrzehnten in Bands, auch international. Und liest als Leiter des Ingolstädter Autorenkreises des Öfteren aus seinen bislang fünf veröffentlichten Büchern. Außerdem zeichnet und malt er: Sein Wechsel in Stil, Machart und Ausdrucksweise soll verhindern, sich künstlerisch nicht weiterzuentwickeln. Kunst soll auch diejenigen Menschen erreichen, die wenig damit anzufangen wissen. Man soll die Kraft spüren, die sich im Schaffen äußert. Und dabei auch schlicht Freude empfinden.

Die Trias aus Musik, Literatur und bildender Kunst wird auch verzahnt: So spielt er gerne Musik auf seinen Lesungen oder zeigt seine Bilder auf Konzerten. Er ist auch als Moderator, Laudator und Sprecher tätig

Im Herbst 2011 wurde er mit dem Literaturpreis “Goethes Schlittschuh” geehrt.

 

Simon’Isabell Engler – Choreographin, Tänzerin, Bildende Künstlerin

1987 geboren in Tegernsee, lebt in Ingolstadt

Nach langjähriger Ausbildung im klassischen Balett und orientalischen Tänzen begann ich ab 2004 eigene Choreographien zu entwickeln. Orientalische und lateinamerikanische Tanzbewegungen werden von mir mit Elementen aus dem Balett und Modern Dance kombiniert, um daraus eine Art Ausdruckstanz zu bilden. “Seit 2015 komplett Freiberuflich in dem Bereichen Tanz, Auftrags-Malerei, Kinderangebote sowie private Yogakurse (die ich schon seit über 15 Jahr gebe). Ich realisiere verschiedene Projekte, u.a. Tanz als Prävention gegen Ausgrenzung und werde hierfür gebucht. Das letzte Projekt war in der Mittelschule Gaimersheim.  Bei Interesse einfach anschreiben. Ich bin gelernte Kinderpflegerin und liebe es mit Kinder Tanzshows und Choreographien zu entwickeln.”

 

Christiane Dollmann Schauspielerin, Sängerin, Musikerin

Christiane ist ein wahres Multitalent. Besondere Fähigkeiten:
Saxophon, Stepptanz, Gesang (Preisträgerin bei Jugend musiziert 2003), Akrobatik, Fechten, Jonglage. Hier noch ihre Profiseite.

 

Bettina Krugsberger – Designerin, Künstlerin, Musikerin

geb. in Kösching, lebt und arbeitet in Hepberg.  Lehrbeauftragte für »Schrift« an der Hochschule Augsburg, Fakultät Gestaltung. Arbeit als selbständige Kommunikationsdesignerin.. Mittlerweile macht Krugsperger übrigens auch selbst Musik, unter anderem mit ihrem Bruder Thomas. Begleitet werden die beiden u.a. am Kontrabass von Thomas Zrieschling

 

VonJott – Produkt- und Grafikdesignerin

VON JOTT ist Julia Weber. 1989 in Ingolstadt geboren | 2006…2008 Berufsfachschule für Produktdesign in Selb | 2008…2010 Fachschule für Produktdesign in Selb | 2010…2014 Integriertes Design an der Hochschule Anhalt in Dessau, Fachbereich Kommunikationsdesign | 2012 Kunsthøgskolen i Oslo | 2015…2016 Grafikdesignerin bei schnellervorlauf gmbh in Ingolstadt | seit 2016 selbstständige Produkt- und Grafikdesignerin in Berlin

 

Tom Bott – Musiker, Liedermacher

Geburtstag: 29.09.1971 in München, aufgewachsen in Gaimerheim / Ingolstadt. Mit seinen nachdenklichen, humorvollen, melancholischen
und zynisch-bayerischen Texten, besingt der Gaimersheimer Liedermacher die Widrigkeiten und Stationen des Lebens.

 

Veronika Peters – Unternehmerin, Politikerin, Kunstliebhaberin, Kunstförderin

Geboren am 17. Juni 1956 in Ingolstadt, verheiratet mit Fritz Peters. Zwei erwachsene Söhne: Fritz jun. und Franz Martin

Während der Schulzeit aktive Sportlerin im MTV. Polsterverkäuferin, BWL-Studium an der LMU in München. Leitung der Firma Gebrüder Peters mit ihrem Mann.

Vorsitzende der Freiwilligenagentur. Vorstandsmitglied im Verein Pro Beschäftigung. Beiratsmitglied der IHK-Forschungstelle Bildung. Mitglied des Unternehmerinnenforums Ingolstadt. Mitglied des Lokalen Bündnis für Familie. Gründungsmitglied des BN Ingolstadt und des ERCI

 

Leni Brem – Regisseurin  und Leiterin des Altstadt-Theaters

Leni Brem-Keil, 1983 geboren in München, aufgewachsen in Oberbayern, studierte Theater-, Film -und Medienwissenschaft in Wien und assistierte in München und Ingolstadt. Ihre Ingolstädter Inszenierung ‘Unterwegs in Småland’ wurde im März 2014 an die Schauburg München übernommen. Seit 2015 arbeitet sie als freie Regisseurin. Ihre Inszenierung ‘Eine Sommernacht’ wurde 2016 mit der tz-Rose ausgezeichnet. Seit 2016 leitet sie das Altstadttheater Ingolstadt.

 

Falco Blome – Freier Regisseur und Künstlerischer Leiter des Altstadt-Theaters

Falco Blome, geboren 1974 in Bremen. Das Abitur absolviert er am Schyren-Gymnasium in Pfaffenhofen und lebt seitdem in Bayern. Während des Studiums der Germanistik, Linguistik und Theaterwissenschaft an der LMU München arbeitet er als Regieassistent am Bayerischen Staatsschauspiel. Von 2001 bis 2011 ist er Regieassistent und Hausregisseur am Theater Ingolstadt. Dort baut er gemeinsam mit Julia Mayr die Experimentierreihe „Kleines Haus extra“ auf. Unter anderem inszenierte er am Theater Ingolstadt „Die fetten Jahren sind vorbei“, „Bambiland“ und zuletzt „Amerika“ in der Werkstatt. Seit 2011 ist Falco Blome als freier Regisseur tätig.