Bildschaffende Fotografie

Bildschaffende oder Experimentelle Fotografie von Eva Leopoldi

Bilder und Geschichten entstehen lassen mithilfe von Fotografie und anschließender digitaler Weiterverarbeitung – das ist das Hauptwerk der Künstlerin. Daran arbeitet sie intensiv. Sie entwickelt neue Möglichkeiten der Verwirklichung ihrer Ideen und versucht dabei immer, offen zu bleiben für Entwicklungen und Verbesserungen.

Die Künstlerin verwendet für ihre Erzählungen die Möglichkeit der bewusst inszenierten Fotografie, sowie die Möglichkeit der Performativen Fotografie, ausgelöst durch ein bewusstes Handeln, jedoch immer mit dem Wissen, dass diese Handlung das Ergebnis nicht allein erzeugt, sondern dass die Kontrolle ihr aus der Hand genommen wird in dem Moment, in dem man sich auf den Apparat und die Technik einlässt.

Die entstehenden Bilder sind eindeutig nicht notwendig, aber sie sind möglich – sie zeigen auf die der Künstlerin wichtige spielerische Art, dass Anders-Sein eine Bereicherung der Wirklichkeit sein kann. Jedes Bild erzählt eine neue Geschichte, die noch niemand kennt. Jede Geschichte kann weiterentwickelt werden zu einer neuen Erzählung. Und dieser Vorgang ist beliebig oft wiederholbar.

Seit ich mir bewusst gemacht habe, dass ich bei der Performativen Fotografie eben nicht alle Fäden in der Hand habe, und dieses auch gezielt einsetze, empfinde ich mein Kunstschaffen viel aufregender. Dieses Zulassen des Zufalls hat die früher „angespannt duldsame Haltung“ in eine „entspannt gespannte Haltung“ verwandelt. Ich glaube, dieser Schritt ist für mich ein bedeutender Schritt in meiner künstlerischen Tätigkeit.

 

Zurück zu 

Kunstfotografie